Drohnen mit Kameras: Neue Möglichkeiten für den Perimeterschutz

Posted on Februar 8, 2018

Ob Solarpark, Industrieanlage oder Lagerplatz, viele Freigelände müssen mit der richtigen Sicherheitstechnik vor Vandalismus und Diebstahl geschützt werden. Von einfachen Lösungen wie Reißdrahtsystemen bis hin zu komplexen Videoüberwachungsanlagen gibt es hierfür verschiedenste Möglichkeiten. Insbesondere die letztgenannte Lösung ist effizient – aber ebenso kostspielig.

Es fehlt auf Freigeländen in der Regel an Säulen oder Gebäudefassaden, an denen sich Kameras befestigen lassen. Für eine Videoüberwachung müssen somit nicht nur Kameras eingekauft werden, sondern ebenso mehrere teure Kameramasten. In Gegenden mit viel Wind sind die Masten außerdem nur bis zu einer gewissen Höhe einsetzbar. Es werden dann deutlich mehr Geräte gebraucht, um eine flächendeckende Überwachung zu realisieren. Hinzu kommen regelmäßige und zum Teil umständliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.

Doch gibt es eine sinnvolle Alternative zu Kameramasten? Ja, denn ein innovatives Start-up aus Berlin gibt diesbezüglich eine hochspannende Antwort: Gemeinsam mit GRAEF Videoüberwachung hat das junge Unternehmen ArrowTec eine ganz besondere Lösung entwickelt. Stichwort: Drohnen mit Kamera.

Einsatz von Drohnen: Sicherheit auf Freigeländen

Eine Drohne mit Kamera für den Perimeterschutz einzusetzen, klingt im ersten Moment vielleicht nicht sinnvoll. Schließlich haben die Flugkörper üblicherweise nur eine begrenzte Akku-Kapazität und müssen regelmäßig landen und wieder aufgeladen werden. Um die Drohne durchgehend in der Luft zu halten, kommt bei der Lösung von ArrowTec und uns jedoch ein Kabel zum Einsatz. Die Drohne ist über ein Stromkabel mit einer kleinen Bodenstation verbunden und wird somit durchgehend mit Energie versorgt. Drohnen mit Kameras können also kontinuierlich in der Luft bleiben und müssen nur in Ausnahmefällen landen. Die Drohnen mit Kamera sind zudem extrem widerstandsfähig und schweben selbst bei kräftigem Wind sicher in der Luft. Lediglich bei starkem Hagel oder seltenen Wartungsarbeiten fährt die Drohne vollautomatisch herunter.

Innovative Technik von ArrowTec

Nicht nur die Stromversorgung, auch die Datenleitung läuft über das Kabel an der Drohne. Die Videoaufnahmen der Kameradrohne sind dadurch vollständig manipulationssicher und sabotagegeschützt. Nicht zuletzt bringen die Drohnen mit Kamera ein hohes Maß an Flexibilität. Denn im Vergleich zu festverbauten Kameramasten können die Geräte mitsamt Bodenstation schnell neu positioniert werden. Weitere Infos zu dem System erhalten Sie demnächst von Ihrem Sicherheitsprofi GRAEF Videoüberwachung.